Bezirksfeuerwehrtag

(28.03.2015)

Im Kultursaal der Gemeinde Griffen fand vergangenes Wochenende der Bezirksfeuerwehrtag statt.
Bezirksfeuerwehrkommandant Helmut Blazej gab einen Rückblick auf die umfangreichen Tätigkeiten der Kameraden im Vorjahr. So gab es insgesamt im Bezirk Völkermarkt 1.895 Einsätze bei denen 29.433 Stunden geleistet wurden. "Darunter waren 455 Brandeinsätze und 1.440 technische Einsätze", so Blazej. Auch zwei Auslandseinsätze in Slowenien und am Balkan wurden bewältigt.

Bezirkskatastrophenübung
Ein Großereignis 2014 war die Bezirkskatastrophenübung im Raum Kühnsdorf, bei der an fünf Szenarien (Zugsunglück, Chemieunfall, Stromunfall, Wasserversorgung und Wasserdienst) gleichzeitig gearbeitet wurde.
"Ein unverzichtbarer Bestandteil für den Erfolg einer solchen Übung oder auch eines Einsatzes ist die Kooperation zwischen Behörden, Einsatzorganisationen und Betrieben", so Blazej, "Diese Kat-Übung zeigte, wie eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktionieren kann."

Katastrophenhilfszug
Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Bildung des Katastrophenhilfszuges. "Gemeinsam mit dem Bezirk Wolfsberg steht dieser vor der Realisierung. Die Vorarbeiten sind abgeschlossen, die Gliederung der Mannschaft und der Einsatzfahrzeuge steht", erklärt der BFK, "Heuer wird ist die erste Kat-Übung durchgeführt."
Besonders hob Blazej auch die Organisation und Austragung der Feuerwehr-Landesmeisterschaften in Globasnitz hervor: "1.200 Bewerbsteilnehmer, 52 Bewerbsgruppen und 610 Mitglieder der Feuerwehrjugend zeigten ihre Leistungen. Hier muss vor allem der FF Globasnitz, der FF St. Stefan ob Feuersberg sowie der Gemeinde Globasnitz für große Unterstützung gedankt werden."

Abschließend wies Blazej noch auf die bevorstehenden Wahlen der Orts- und Gemeindefeuerwehrkommandanten hin, die zwischen 20. April bis 15. Juni durchgeführt werden.