Sautoni-Versteigerung in Schwabegg

(17.01.2016)

Am Sonntag, dem 17. Jänner 2015, wurde in Schwabegg ein Schwein zu Gunsten der Pfarrkirche Schwabegg versteigert. Nach der heiligen Messe zu Ehren des Hl. Antonius, zelebriert von Pfarrseelsorger Mag. Michael Golavčnik, gingen alle Messbesucher auf den Dorfplatz. Ein munteres, auf eine Traktorkiste verladenes Schwein, gespendet von der Familie Andreas Stefitz vlg. Kupec aus Schwabegg, wartete schon auf seinen neuen Besitzer. Zu diesem im Dekanat Bleiburg- Pliberk einzigartigen Brauch, nämlich die Versteigerung eines lebendigen Schweines, konnte Pfarrgemeinderats-obmann und Pfarrökonom Herr Josef Micheu vlg. Randev zahlreiche Gäste aus nah und fern begrüßen. Darauf folgte die Segnung des diesjährigen Antonius-Schweines sowie die Segnung aller Anwesenden durch Pfarrvorsteher Mag. Michael Golavčnik.

Nachdem die Besucher sich mit Tee oder Glühwein etwas gestärkt hatten, begann „Auktionator“ Herr Johann Lamprecht mit der Versteigerung. Jeder steigerte mit und wollte sich das Schwein sichern. Nach der Versteigerung konnten wir 1900,00 € zu Gunsten der Pfarrkirche Schwabegg verbuchen. Den Zuschlag für das Schwein erhielt Frau Anita Diex aus Hart. Im Gasthof Luckner konnten sich alle Mietbieter bei Selchwurst, ebenfalls gesponsert von der Familie Andreas Stefitz, Sauerkraut und Bauernbrot (gebacken und gesponsert von Frau Sumnitsch aus Aich-Dob) stärken. Im Anschluss wurden noch anhand der bei der Versteigerung verteilten Nummernbons zwei Geschenkskörbe (gesponsert von den Firmen Schlosserei Micheu und Tischlerei Martin Messner) und eine Had´ntorte (gesponsert vom Gasthof Hafner) verlost. Die glücklichen Gewinner waren Christian Lamprecht, Vanessa Diex und Engelbert Hirm. Als Besucher konnten wir Herrn Bürgermeister Gerhard Visotschnig, Gemeinderäte, Vertreter des Katholischen Kulturvereines Drava, der Dorfgemeinschaft und dem Sportverein Schwabegg, sowie Gäste aus Neuhaus- Suha herzlich begrüßen. Selbst zwei Mitglieder aus der Pfarre Augsdorf am Wörthersee – Loga vas ob Vrbskem jezeru haben den weiten Weg nicht gescheut, um an diesem pfarrlichen „Bauernfest“ teilzunehmen.

Wir bedanken uns bei der Familie Andreas Stefitz, die dieses Jahr das Schwein gespendet hat, sowie für die zusätzlich gespendeten köstlichen Selchwürste, beim Herrn Johann Lamprecht für die gelungene Versteigerung und dem Kommandanten der FF-Schwabegg, Herrn Michael Lamprecht, für die Assistenz bei der Versteigerung. Dank auch an den Kirchenkämmerer Herrn Benjamin Malle und den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates für die Organisation im Hintergrund.

Außerdem möchten wir uns gerne bei allen Mitfeiernden der heiligen Messe, insbesondere den Firmlingen, die die Lesung und die Fürbitten gelesen, sowie allen, die sich rege beim liturgischen Volksgesang beteiligt haben, recht herzlich bedanken. Pfarrvorsteher Golavčnik hat nach der Begrüßung des Pfarrgemeindeobmanns vor der Versteigerung am Dorfplatz das Schwein und alle Anwesenden gesegnet. Möge das „Glückschwein“ von Schwabegg allen im kommenden Jahr Wohlergehen und Freude schenken.

Quelle: Homepage der Pfarre Schwabegg