Wassergebühren 2018 - wichtige Information

Die Gemeinde Neuhaus kann gemäß den aktuellen Wasseruntersuchungszeugnissen wiederum eine hervorragende Wasserqualität aufweisen.

Die aktuellen Wasseruntersuchungszeugnisse sowie zwei Artikel der Kleinen Zeitung vom 15.12.2017 finden Sie im Anhang.

Wir ersuchen höflich um Ihr Verständnis, dass die immer größer werdenden gesetzlichen Anforderungen Kosten-steigerungen in den Wasserhaushalten zur Folge haben.


Der Wasserzins 2017 der Gemeinde Neuhaus entspricht dem Preisniveau von 1995. Die letzte minimale Gebührenanpassung  erfolgte im Jahr 2007.

Aufgrund der wirtschaftlichen Erfordernisse wurden die Wassergebühren in der Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Neuhaus am 13.12.2017 wie folgt erhöht:


Bereitstellungsgebühr

Die jährliche Bereitstellungsgebühr beträgt für jedes Grundstück inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer von
derzeit 10 %:

a)      ab dem 1. Januar 2018:                        66,00 Euro

b)      ab dem 1. Januar 2019:                        67,98 Euro

c)      ab dem 1. Januar 2020:                        70,02 Euro

d)      ab dem 1. Januar 2021:                        72,12 Euro

e)      ab dem 1. Januar 2022:                        74,28 Euro

 

Benützungsgebühr

Der Gebührensatz beträgt inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer von derzeit 10 %:

a)      ab dem 1. Januar 2018:                        0,88             Euro

b)      ab dem 1. Januar 2019:                        0,91             Euro

c)      ab dem 1. Januar 2020:                        0,93             Euro

d)      ab dem 1. Januar 2021:                        0,96             Euro

e)      ab dem 1. Januar 2022:                        0,99             Euro

 

Die drei Wasserhaushalte der Gemeinde Neuhaus (Pudlach, Neuhaus, Schwabegg) wurden mit demselben Beschluss des Gemeinderates der Gemeinde Neuhaus vom 13.12.2017 buchhalterisch zusammengelegt.

 


AMTLICHE UNTERSUCHUNGSZEUGNISSE: