Vorstellung - Amtsleiterin Regina Wiedl, B.A.

Mut und Begeisterung stehen am Anfang des Handelns, Glück am Ende. (Demokrit)

Liebe GemeindebürgerInnen,

mein Name ist Regina Wiedl. Es freut mich sehr, mich bei Ihnen ab 1. Februar 2017 als neue Amtsleiterin vorzustellen.

Ein paar persönliche Details über mich: Ich bin 30 Jahre alt, verheiratet, stolze Mutter von zwei Töchtern (Filippa
- 3 Jahre; Raffaela - 10 Monate) und lebe in der Nähe meines elterlichen Bauernhofs, vlg. Widrich, in Berg ob Leifling. Die BHAK Wolfsberg war meine schulische Grundlage, danach absolvierte ich das Bacchelorstudium der Angewandten Kulturwissenschaft in Klagenfurt. Noch während des Studiums im Jahr 2009 wurde mir in der Addiko Bank AG (vormals Hypo Group Alpe Adria AG) eine interessante Stelle in der  Konzernsteuerung (Segment öffentliche Kunden und Firmenkunden) angeboten. Ab 2010 durfte ich in diesem Bereich eine Teamleitung übernehmen und war in diesem Zuge auch regelmäßig auf Dienstreisen am Balkan. Im Privatleben war Musik seit jeher mein großes Hobby. Am Konservatorium in Klagenfurt wurde ich auf der Querflöte von Prof. Adél Oborzil unterrichtet und in meiner Heimatgemeinde leitete ich für einige Jahre das Jugendorchester der Schlosskapelle Neuhaus. Kinder- und Jugendarbeit sind für mich nach wie vor besondere Herzensangelegenheiten.

Meine neue Aufgabe als Amtsleiterin trete ich mit Begeisterung, aber auch mit großem Respekt an. Gemeinsam mit Amtsleiter Josef Plimon bin ich gerade dabei, mich in die vielfältigen Themengebiete einzuarbeiten. Ein großes Danke Herrn Plimon für die exzellente und professionelle Amtsleitertätigkeit in den letzten drei Jahrzehnten sowie das außerordentliche Engagement bei der Übergabe.

Als Amtsleiterin von Neuhaus sind Kommunikation und Engagement essentiell für mich. Ich möchte gleichermaßen ein kompetenter und bemühter  Ansprechpartner für GemeindebürgerInnen, Politik und meine MitarbeiterInnen sein. Als Person mag ich Herausforderungen sehr und bin bereit mein Bestes für die Gemeinde Neuhaus zu geben. In den kommenden Monaten hat die Sicherstellung des reibungslosen Geschäftsgangs oberste Priorität.  Es gibt aber auch weitere Schwerpunkte wie z. B. den barrierefreien Umbau des Amtshauses, der Schule und des Kindergartens, den Kanalbau in Schwabegg  oder die Vorbereitung auf das Jubiläumsjahr der Gemeinde Neuhaus in 2018.

Ich danke Ihnen schon jetzt für Ihr Vertrauen und freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.