Zweisprachige Ortstafeln in der Gemeinde Neuhaus

(28.09.2011)
Ortstafel_Schwabegg.jpg

Von der Gemeinde Neuhaus müssen noch eine Reihe von Ortsbezeichnungstafeln und Wegweisern in beiden Landessprachen angebracht werden. Die Frist, welche am 30.09.2011 verstreicht, ist im Volksgruppengesetz, das im Juli im Parlament beschlossen worden ist, ausdrücklich festgeschrieben. Sodann sind 164 Ortschaften in 24 Gemeinden, verteilt auf 4 Bezirke (Völkermarkt, Klagenfurt-Land, Villach-Land, Hermagor) mit zweisprachigen Aufschriften versehen.

Für die Gemeinde Neuhaus wurden 1 Ortsgebiet und 6 Ortschaften in die Verordnung des Volksgruppengesetzes aufgenommen. Dies sind die Ortschaften:

                                                                                                                                                                                                                            

Graditschach / Gradiče

Hart / Breg

Heiligenstadt / Sveto mesto

Kogelnigberg / Kogelska Gora                                                 

Oberdorf / Gornja vas

Unterdorf / Doljna vas

und das Ortsgebiet Schwabegg / Žvabek (wurde bereits im Jahre 2005 aufgestellt)

 

...aus der Rechtsvorschrift für Volksgruppengesetz...

...Abschnitt IV - Topographische Bezeichnungen, § 12 (2) (Vefassungsbestimmung)...

... "Im Bereich der in der Anlage 1 unter II. bezeichneten Gebietsteile, in denen keine Hinweiszeichen "Ortstafel" und "Ortsende" anzubringen sind, sind von den Bürgermeistern jedenfalls Ortsbezeichnungstafeln anzubringen. Die Bezeichnungen in der Sprache der Volksgruppen sind in der gleichen Form und Größe anzubringen wie die Bezeichnungen in deutscher Sprache" ...

Weitere Informationen über das Volksgruppengesetz entnehmen Sie bitte aus dem Internet auf www.ris.bka.gv.at RIS-Gesamte Rechtsvorschrift für Volksgruppengesetz-Bundesrecht konsolidiert.

 

Im heutigen Europa bedeuten zweisprachige Bezeichnungen ein Zeichen der Kultur und des Miteinanders!

 

Rok za postavitev manjkajočih dvojezičnih krajevnih tabel je Ustavno sodišče določilo 30. september. Od 1. oktobra naprej so torej v 164 krajih v 24 občinah postavljene dvojezične krajevne table.

V sedanji evropi imajo dvojezične oznake pomen kulture in skupnosti!